Marc Cavaliero, Rechtsanwalt, LL.M.

marc.cavalieroXXX@kleiner-cavaliero.com

Partner

Marc Cavaliero ist spezialisiert auf die Parteivertretung vor Rechtsprechungsbehörden internationaler Sportverbände und vor dem Court of Arbitration for Sport, insbesondere in Disziplinar- und Ethikverfahren. Er ist ebenso spezialisiert auf die Erarbeitung von Sportreglementen und Corporate Governance Angelegenheiten von Sportverbänden. Marc Cavaliero hat umfassende Erfahrung und Kenntnisse über die Verbandsreglemente der FIFA und die Verfahren vor den FIFA-Rechtsprechungsinstanzen. Er ist mit dem Aufbau und der Organisation der weltweiten Sportverbände und mit allen wirtschaftlichen und politischen Aspekten der Sportindustrie bestens vertraut.

Vor der Gründung von Kleiner & Cavaliero war Marc Cavaliero in der Rechtsabteilung der FIFA tätig. Marc Cavaliero war von 2011 bis 2017 Leiter der FIFA-Disziplinarabteilung. In dieser Funktion und als Sekretär des FIFA Disciplinary Committee und des FIFA Appeal Committee war Marc für sämtliche Untersuchungen von Verstössen gegen FIFA Reglemente verantwortlich, insbesondere im Zusammenhang mit internationalen Transfers, Zwischenfällen anlässlich von Spielen, die Umsetzung von Entscheidungen der FIFA oder des CAS, Doping, Spielmanipulation, Third Party Ownership und andere Compliance und Good Governance Angelegenheiten. Ebenso war Marc Cavaliero von 2011 bis 2015 Sekretär des FIFA Ethics Committee und in dieser Funktion verantwortlich für sämtliche Verfahren im Zusammenhang mit dem FIFA-Ethikreglement (FIFA Code of Ethics).

In all diesen Funktionen trug Marc Cavaliero die Gesamtverantwortung für die Unterbreitung sämtlicher Streitigkeiten an alle drei Rechtsprechungsorgane der FIFA. Marc Cavaliero war ebenso für sämtliche Verfahren vor dem Court of Arbitration for Sport verantwortlich, wenn Entscheidungen der FIFA-Rechtsprechungsorgane angefochten wurden.

Von 2008 bis 2011 war Marc Cavaliero Rechtsberater im Players' Status Department der FIFA, spezialisiert auf Streitigkeiten im internationalen Berufsfussball. Er war verantwortlich für arbeitsrechtliche Streitigkeiten, Streitigkeiten bezüglich Solidaritätsmechanismus, Ausbildungsentschädigungen und internationale Transferstreitigkeiten.

Marc Cavaliero schloss sein Rechtsstudium an der Universität Genf in 2006 ab und wurde im Jahr 2008 als Rechtsanwalt zugelassen. Er schloss sein LL.M. Studium in internationalem Sportrecht am Instituto Superior de Derecho y Economia in 2008 mit Auszeichnung ab.

Marc Cavaliero ist als Lehrbeauftragter in verschiedenen sportrechtlichen Kursen und Lehrgängen tätig, und er publiziert regelmässig wissenschaftliche Beiträge im Bereich des internationalen Sportrechts.

Marc ist unabhängiges Mitglied der UIC-Ethikkommission.

Sprachen:

Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Deutsch.

2015-2017 FIFA Disciplinary & Regulatory, Abteilungsleiter
2011-2015 FIFA Disciplinary & Governance, Abteilungsleiter
2008-2011 FIFA Players' Status Department, Rechtsberater
2007 Anwaltspatent
2005-2006 Anwaltssubstitut in einer Genfer Wirtschaftskanzlei
2003-2004 Gerichtsschreiber (Tribunal de Première Instance, Genf)
2003 Universität Genf, lic. iur.

Lehrtätigkeit:

Seit 2017 Dozent im Master in International Sports Law, Instituto Superior de Derecho y Economia (ISDE), Madrid (Spanien)

Mitgliedschaften:

ISDE Sports Law Alumni